Humboldt-Universität zu Berlin prolonges the Interdisciplinary Center Computational Neuroscience (ICCN) for another five years after a rigourous evaluation process. Five reviewers were asked to write an evaluation of the two Centers' performance. Thanks to the positive reviews, the two relevant commissions of the HU Berlin, "Kommission für Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs (FNK)" and the "Akademischer Senat", decided to accept a renewal of the ICCN until 2025. The BCCN Berlin will renew its cooperation contract with Charité, HU Berlin and TU Berlin.

Die Humboldt-Universität zu Berlin wird das Interdisziplinäre Zentrum Computational Neuroscience nach einem rigorosen Evaluierungsprozess um fünf Jahre verlängern. Fünf Gutachter*innen waren in die Evaluierung einbezogen und sollten die Leistungen des Zentrums einschätzen. Dank der positiven Bewertungen empfahl die "Kommission für Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs (FNK)" dem  "Akademischen Senat (AS)" der HU Berlin uneingeschränkt die Verlängerung des Zentrums. Der AS ist dieser Empfehlung nun gefolgt und das ICCN wird bis 2025 verlängert. Das BCCN Berlin wird nun den Kooperationsvertrag zwischen Charité, HU Berlin und TU Berlin verlängern lassen.

→ 

This year’s Bernstein Conference will be held entirely online for the first time.

→ 

Susanne Schreiber und Martin Rolfs haben je eines der hoch angesehenen ERC Consolidator Grants gewonnen. Wir freuen uns außerordentlich über diesen Erfolg und gratulieren.

Susanne Schreiber and Martin Rolfs have each just won a highly prestigious ERC Consolidator Grant. We are extremely pleased and congratulate both to this success.

→ 

Am Allen Institute for Brain Science besteht seit 2018 ein offener Anwendungsbereich für die Neurowissenschaften, ein sogenannter OpenScope. Jens Kremkow wurde mit seinen Kooperationspartnern ausgewählt mit dem Forschungsprojekt zur visuellen Wahrnehmung "Vision in Context" daran teilzunehmen. Ziel von OpenScope ist es, die Forschungsergebnisse anschließend allen interessierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern frei zugänglich zur Verfügung zu stellen. OpenScope wurde 2018 nach dem Vorbild gemeinsamer astronomischer Observatorien entwickelt und verfolgt den Ansatz, institutionsübergreifend zur Funktionsweise des Gehirns zu forschen.

 

The Allen Institute’s “shared observatory” for neuroscience "OpenScope" has selected three new research projects to pursue this year, following a successful launch of the program with three inaugural projects in 2018. The new projects will explore how flashing light might alleviate symptoms of Alzheimer’s disease, how the visual system distinguishes different types of motion, and how context matters for vision. Jens Kremkow, a former Allen Institute "Next generation Leader"  is part of the selected project "Vision in context".

→ 

Eine Studie am Bernstein Zentrum für Computational Neuroscience Berlin hat die Mechanismen von Kitzligkeit im Gehirn der Ratte genauer erforscht.
 
A new study at the Bernstein Center for Computational Neuroscience Berlin investigated in more detail the mechanisms of ticklishness in the rat's brain.

→ 

Auch Ratten spielen Verstecken/Rats play hide and seek
Studie in Science zeigt: Ratten wechseln zwischen verschiedenen RollenÜberall auf der Welt spielen Kinder verstecken. Aber können Tiere das auch? Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) am Bernstein Center Computational Neuroscience (BCCN) zeigen in einer aktuellen Studie, dass Ratten sehr schnell eine Ratte-Mensch-Version des Versteckspiels lernen und mühelos zwischen verschiedenen Rollen – Verstecken und Suchen – wechseln können. Die Forscherinnen und Forscher vermuten, dass Versteckspielen evolutiv wesentlich älter ist, als bisher gedacht.
 

All around the world children play hide and seek. But do animals do so too? In a recent study, scientists from the Bernstein Center Computational Neuroscience (BCCN) Berlin and the Humboldt University Berlin show that rats can quickly learn a rat-human version of the game and can easily switch between different roles – hiding and searching. The scientists suspect that hide and seek has its origins much earlier in evolution than previously thought.

 

→ 

BCCN alumni came from all over the world to be part of the first alumni workshop. With scientific talks, business talks, poster session and a moderated discussion about career inside outside university, the divers program was perfectly matched to the needs of our alumni.

→ 

With a two day workshop the BCCN Berlin started its cooperation with the University of Oxford. 15 PhD students from each side participated in an interactive workshop with talks, tutorials, speed dating, poster session and a lot of fun.

→ 

The international team with 17 collaborative partners and Petra Ritter as scientific coordinator will receive more than 15 Mio €.

Das internationale Team mit 17 Projektpartnern und Petra Ritter als wissenschaftliche Koordinatorin wird insgesamt mehr als 15 Mio € erhalten. Davon gehen 2 Mio € an das Teilprojekt von Petra Ritter an der Charité. Die Laufzeit beträgt vier Jahre.

 

→ 

Michael Brecht together with Daphne Bavelier (Univ. de Genève), Robert Gütig (Charité), and Dietmar Schmitz (Charité) receive the very competitive ERC Synergy Grant.

 

Michael Brecht erhält zusammen mit Daphne Bavelier (Univ. de Genève), Robert Gütig (Charité) und Dietmar Schmitz (Charité) das sehr kompetitive ERC Synergy Grant von der EU.

→